Logistik arbeitsmarktliche Massnahmen (LAM)

Eine Person sitzt an einem Bürotisch, die eine Hand bedient eine Computer-Maus, die andere tippt.

Damit Sie für die Stellensuche oder den Antritt einer neuen Stelle besser vorbereitet sind, ist die LAM fortlaufend darum bemüht, in dem sich stetig verändernden Arbeitsmarkt angepasste Massnahmen und Programme aufzubauen, welche Sie bei der weiteren Planung Ihrer beruflichen Laufbahn unterstützen.

Um ein aktuelles Kursangebot zu gewährleisten, fungiert die LAM als zentrale Koordinationsstelle im Kanton Basel-Stadt zwecks Evaluation und Akquisition von neuen Programmen und Angeboten von Kursanbietenden. Dabei hat die LAM zum Ziel, systematisch und zeitgemäss das Angebot der arbeitsmarktlichen Massnahmen auszubauen und weiterzuentwickeln.

Hierzu bedarf es einer ständigen Überprüfung der Bedürfnisse des Arbeitsmarkts sowie der Stellensuchenden. Des Weiteren ist das Angebot Arbeitslosenhilfe (ALH) und Stöckli angegliedert.

Aufgaben LAM

Die LAM des Kantons Basel-Stadt hat folgende zentrale Aufgaben:

  • Abklärung der Bedürfnisse des Arbeitsmarktes, der versicherten Personen sowie laufende Anpassung des Angebotes für die zuweisenden Stellen
  • Systematischer Aufbau und Weiterentwicklung der arbeitsmarktlichen Massnahmen
  • Transparente und wirtschaftliche Konzeption, Durchführung und Auswertung der arbeitsmarktlichen Massnahmen
  • Kontakte zu Anbietenden von arbeitsmarktlichen Massnahmen und zu öffentlichen Stellen, mit dem Ziel, neue Programme aufzubauen, zu akquirieren und bestehende Angebote zu evaluieren
  • Koordinationsstelle im Kanton Basel-Stadt für arbeitsmarktliche Massnahmen
  • Leitung Arbeitslosenhilfe / Stöckli

Arbeitslosenhilfe und Stöckli

Unterstützung versicherter Personen, die ihre Leistungen ausgeschöpft haben.

Die Arbeitslosenhilfe vermittelt stellensuchende Personen an Einsatzorte in der kantonalen Verwaltung oder im Non-Profit-Bereich. Finanziert werden sie mit einem ordentlichen Ar-beitsvertrag in der Regel für 6 Monate über den Krisenfonds.

Das Angebot Stöckli vermittelt Personen, die max. drei Jahre vor ihrer ordentlichen AHV-Berentung stehen, in der kantonalen Verwaltung oder in gemeinnützigen Institutionen. Diese erhalten einen befristeten Arbeitsvertrag nach dem Lohnklassenmodell Basel-Stadt. Es wer-den Beschäftigungsplätze für Personen ohne Berufsabschluss, mit Anlehre oder Lehre, sowie höherer Berufsausbildung angeboten.

nach oben