Finanzierungshilfe durch Bürgschaftsgenossenschaften

Sie möchten ein Unternehmen im Kanton Basel-Stadt gründen oder Ihre bestehende Geschäftstätigkeit ausbauen und Ihnen fehlt das nötige Kapital dazu? Wir geben Ihnen Auskunft zu den Möglichkeiten einer erleichterten Unternehmensfinanzierung.

Bürgschaftsgenossenschaften - Erleichterter Zugang zu Bankkrediten

Den entwicklungsfähigen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) kann bei Bedarf der Zugang zum Fremdkapital durch gewerbliche Bürgschaftsgenossenschaften erleichtert werden. Diese vergeben direkt keine Kredite, sondern übernehmen zur Sicherstellung eines vom Unternehmen beanspruchten Bankkredits eine Solidarbürgschaft. In der Schweiz bestehen heute drei regionale Bürgschaftsgenossenschaften sowie die gesamtschweizerisch tätige Bürgschaftsgenossenschaft der Frauen (BG SAFFA). Verbürgt werden Kreditbeträge bis zu einer Höhe von 500'000 Franken. Der Bund übernimmt 65 % des Verlustrisikos.

Der Kanton Basel-Stadt unterstützt die im Kantonsgebiet tätigen Bürgschaftsgenossenschaften, namentlich die BG Mitte, Bürgschaftsgenossenschaft für KMU, sowie die BG SAFFA, Bürgschaftsgenossenschaft der Frauen, finanziell. Gefördert wird die Tätigkeit der beiden Bürgschaftsgenossenschaften durch die Leistung von Beiträgen an Prüfungskosten von neuen Anträgen aus dem Kanton Basel-Stadt sowie für Betreuungskosten bestehender Bürgschaften.